Mein Blickwinkel auf die Heilkunde

Manches ist ewig, doch im Laufe eines Lebens verändert sich der persönliche Blickwinkel eines Menschen auf die unterschiedlichsten Themen unzählige Male. Man erhält neue Informationen und manchmal ist es notwendig alte Standpunkte loszulassen, um weiter mit dem Leben zu fliessen und sich der Entwicklung nicht entgegenzustellen. So ist mir das auch schon gelegentlich im Themenfeld der Heilkunde ergangen. Wenn Sie diesen Artikel bereits gelesen haben, schauen Sie doch gerne auch nochmal nach, ob ich mich inzwischen schon wieder etwas weiter entwickelt habe. Wer weiss?

Während meiner dreijährigen Ausbildung an der Berufsfachschule für Naturheilweisen «Josef Angerer» in München und in zahlreichen weiteren Aus- und Fortbildungen, wurden mir eine Vielzahl von Sichtweisen und von Heilkundlichen Verfahren fundiert vermittelt. Die traditionellen naturheilkundlichen Methoden setzen in erster Linie am physischen Körper an und sind eine wesentliche Grundlage, auf die ich aufbaue.

Dennoch kann sich meine Arbeit nicht alleine auf diesen Bereich beschränken - ist doch unser physischer Körper nur ein kleiner Baustein in einem grossen Ganzen. In ihm erkennen wir (meist weit verzögert) die Folgen. Die Ursachen werden jedoch ausschliesslich auf anderen Ebenen gesetzt. Nur wer sich dessen bewusst ist, kann nachhaltige Gesundheit erlangen, indem er nicht nur Folgen behandelt, sondern auch an den wahren Ursachen arbeitet.

Die Heilkunde hat sich in den letzten Jahrzehnten enorm weiter entwickelt und uns sehr wirkungsvolle moderne Verfahren zur Behandlung des Menschen auf allen vier Ebenen seines Daseins (physisch, emotional, mental, kausal) geschenkt. Ich nutze für meine Arbeit sowohl traditionelle als auch moderne Heilverfahren, so dass beide sich ideal ergänzen können. Informationen zu den Methoden, die ich am häufigsten nutze, finden Sie im Menü Angebot unter Methoden und Verfahren.


You don`t have permission to comment here!