Warum wir lieben, was wir tun und warum wir gerne mit Kindern und Jugendlichen arbeiten.

Erkenntnis verpflichtet zum Handeln. Es ist die Aufgabe des Menschen die Welt und sich selbst ewig weiter zu entwickeln. Folglich ist es unsere Aufgabe unser wahrhaftiges Wissen und unsere praktischen Erfahrungen anderen Verfügbar zu machen. So haben auch diese Menschen die Möglichkeit das Erlangte für ihre harmonische Weiterentwicklung zu nutzen.

Die Grenze unserer Tätigkeit liegt beim Freien Willen des Menschen und der Göttlichen Ordnung. Wir geben universelles Wissen weiter (Konfessionsunabhängig!!!). Wissen darüber, wie der Mensch im Einklang mit der Göttlichen Ordnung auch Ordnung in sein eigenes Leben bringen kann. So ist es jedem möglich die Einflüsse in seinem Leben aufbauend zu gestalten und zerstörerische Einflüsse zu kappen. Dies führt den Menschen in die Freiheit und in die eigene Kraft. Auf diesem Weg ist er in der Lage mit Gottes Hilfe alle Herausforderungen des Lebens zu überwinden und die Freude der Ewigen Weiterentwicklung leibhaftig zu verkörpern und somit zu erfahren.

Die Erfahrung zeigt, dass dieser Weg ganz hervorragend bei Sachverhalten helfen kann, die allgemein als aussichtslos angesehen werden. Jugendliche und in besonderem Masse die Kinder, haben es dabei meist viel leichter als wir Erwachsenen, das Ruder im Leben herum zu reissen und die Segel Richtung Glück zu setzen. Denn meist glauben sie noch nicht zu wissen und können so leichter ihre Wahrnehmung auf aufbauende Informationen lenken.